Frauenberatung Waldviertel

Alle Inserate
Kontaktdaten
Anschrift
Galgenbergstraße 2
PLZ / Ort
3910 Zwettl
Weitere Infos
Internet
www.fbwv.at
Beschreibung
Entstehung:

Im Jahr 1991 wurde die Frauenberatungsstelle Zwettl von vier engagierten Frauen als Anlaufstelle für Frauen eröffnet, die in ihren verschiedensten Lebenssituationen Unterstützung und Beratung suchen. Im Laufe der Jahre hat sich die Beratungsstelle zu einem Beratungs- und Bildungszentrum mit drei weitere Standorte entwickelt, in dem zur Zeit ca. 40 Mitarbeiterinnen beschäftigt sind.

Grundsätze:

Die Praxis von Frauen, sich in den verschiedensten Bereichen gegenseitig zu unterstützen und zu motivieren, entspricht den ursprünglichen Ansprüchen der Frauenbewegung:

Die damaligen Leitsätze wie "Frauen gemeinsam sind stark" oder "das Private ist politisch" sind auch heute noch prägend für unseren Arbeitsstil und -inhalt.
Das Verbindende unter Frauen liegt vor allem in dem Gespür der Mitarbeiterinnen für das, was die Frauen brauchen, denn die eigene Erfahrung als Frau und der parteiliche Ansatz der Arbeit schaffen eine einfühlende Basis.

Bewusstseinsarbeit:

Frauenprojektarbeit hat neben einer sozialen- immer auch eine gesellschaftspolitische Aufgabe:

Frauenprobleme öffentlich zu machen und für deren Beseitigung einzutreten
Öffentlichkeitsarbeit zu aktuellen politisch relevanten Themen in den verschiedenen Medien und durch eigene Veranstaltungen
Vernetzungsarbeit mit Frauenprojekten und sozialen/kommunalen Einrichtungen

Angebote:

Mittlerweile wenden sich mehr als 3000 Frauen im Jahr mit den verschiedensten Anliegen an uns. Im Zentrum unserer Tätigkeiten stehen Beratung, Information und Weiterbildung. Darüber hinaus hat sich im Laufe der Zeit ein vielfältiges Tun entwickelt, welches die Frauenberatungsstelle zu einem lebendigen Ort hat werden lassen:

So machen die einen den Computerführerschein, sitzen im Internetcafe, leihen sich Bücher aus, schreiben Bewerbungen, gehen zur Hebammensprechstunde, nehmen an der Stillgruppe teil, die anderen gründen eine Selbsthilfegruppe, hören sich Vorträge an, spielen Theater, singen im Frauenchor mit, bekommen Unterstützung bei ihrer Unternehmensgründung oder Projektidee, nehmen an der Schreibwerkstatt teil, wieder andere betreiben Wirbelsäulengymnastik und Osteoporosevorbeugung, nehmen ihren Partner zur Mediation mit, beteiligen sich am Tauschkreis, Seniorinnen wagen sich zum ersten mal an den PC, Mädchen bereiten ihre Schulreferate in der Bibliothek vor, Schulklassen machen Exkursionen, und vieles mehr